ADFC vertreten auf Konferenz Bahn.Rad.Parken

 

Am 21. und 22. Juni findet in Berlin die Fachkonferenz Bahn.Rad.Parken statt. Sie soll insbesondere die Möglichkeiten für Kommunen beleuchten, Fahrradparkhäuser und große Abstellanlagen zu errichten und zu betreiben.

 

Bike+Ride Bf Freising
Abstellanlage am bahnhof Freising. © Deutsche Bahn

Wie bekommt man mehr Menschen dazu, vom Auto auf Fahrrad und Bahn umzusteigen? Für eine möglichst nahtlose Mobilität sind sichere, attraktive, preiswerte und komfortable Abstellmöglichkeiten für Fahrräder an Bahnhöfen entscheidend.

Die Fachkonferenz Bahn.Rad.Parken beschäftigt sich mit diesem Thema und diskutiert die vielfältigen Aspekte der Schnittstelle Fahrrad und Bahn.

Teilnehmer*innen aus Politik Verbänden und Wissenschaft

Hochkarätige Vertreter*innen von Bahn, Bundesverkehrsministerium und Fachverbänden nehmen teil: Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing, die Radverkehrsbeauftragte des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr, Karola Lambeck, Prof. Dr. Angela Francke, Fachgebietsleitung Radverkehr und Nahmobilität der Universität Kassel und viele weitere mehr.

Für den ADFC nimmt Angela Kohls, Leiterin der Abteilung Verkehr und Interessenvertretung in der Bundesgeschäftsstelle, am Gespräch „Vom Fahrrad auf die Schiene“ teil.

Alle Infos zur Konferenz auf https://radparken.info/blog/konferenz/. 

 


https://koeln.adfc.de/neuigkeit/adfc-vertreten-auf-konferenz-bahnradparken-2

Häufige Fragen an den ADFC

Bleiben Sie in Kontakt