Kein Ride of Silence im Jahr 2021

 

Heute wäre der Ride of Silence, wir haben uns auf Grund der Situation dafür entscheiden, dieses Jahr nicht zufahren. Wir wollen aber trotzdem auf diesen Tag aufmerksam machen.

 

Foto: Paul Hense

Die stille Gedenkfahrt für schwer verunfallte oder getötete Radfahrer findet normalerweise jährlich in Köln und vielen Städten weltweit statt.

Wir haben im letzten Jahr eine Tour ausgearbeitet, die Radfahrende in den nächsten Tagen allein oder in einer kleinen Gruppe abfahren können, um die Kölner Geisterräder zu besuchen und zum Beispiel Kerzen anzuzünden oder Blumen abzulegen. Seit dem letzten Jahr sind wieder zahlreiche Radfahrende im Kölner Stadtgebiet verletzt und einige getötet worden. Es ist wichtig, dieser Menschen zugedenken.

Die Tour führt durchs linksrheinische Köln und nach Mülheim u.a. über die Orte der Autorennen und der LKW-Abbiegeunfälle. Wer die Tour komplett fährt, sollte etwa dreieinhalb Stunden für die 40 km einplanen. Start und Ziel ist der Rudolfplatz. Die Tour kann aber natürlich auch leicht gekürzt werden.

Die Tour steht in den Tourenvorschlägen auf unserer Website und auf Komoot zur Verfügung.

Wer die Strecke lieber zuhause am PC "abfahren" will, kann auch virtuell am diesjährigen Ride of Silence teilnehmen und ein für diesen Anlass produziertes Video im YouTube-Kanal des ADFC Köln ansehen.

 


Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • Kostenlos Parken in der Kölner Radstation
  • dreimal im Jahr das Kölner Magazin fahrRAD!
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Jetzt Mitglied werden
https://koeln.adfc.de/neuigkeit/kein-ride-of-silence-im-jahr-2021

Häufige Fragen an den ADFC

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt