Der ADFC ist die Fahrradlobby mit mehr als 4.800 Mitgliedern in Köln.
ADFC-Mitglied werden

Mobilität für Alle - Verkehrspolitik ohne Ideologie: Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmenden durch gute Straßen für alle mit mehr Platz fürs Rad.
RADvolution

Alle Mitglieder sind eingeladen, sich zu beteiligen und den Verein zu gestalten. Je mehr Aktive mit anpacken, desto mehr Projekte können wir umsetzen.
Jetzt mitmachen!

Mehr Platz fürs Rad - für gute und breite Radwege, sichere Kreuzungen und für bessere Radfahrbedingungen für Jung und Alt: Das fordern wir auch in Köln!
#MehrPlatzFürsRad

Der ADFC will die Verkehrswende – mit dem Fahrrad im Mittelpunkt.
Zu den ADFC-Positionen

Der ADFC Köln wirkt an den Runden Tischen Radverkehr in allen Bezirken an der Verkehrswende mit und nimmt aktiv zu den Planungen der Verwaltung Stellung.
Unsere Stellungnahmen

Der ADFC will, dass die Mehrheit aller Menschen das Fahrrad künftig ganz selbstverständlich als Alltagsverkehrsmittel verwenden kann.
Verbrauchertipps für den Alltag

Der ADFC Köln arbeitet 100% ehrenamtlich für die Verkehrswende!
Jetzt mitmachen

Neuigkeiten

Luxemburger Straße — eine Straße mit vielen Funktionen

Aktuell ist Tempo 30 auf der Luxemburger Straße ein großer Aufreger in Köln, obwohl dies eine sehr begrüßenswerte Entwicklung ist. Dabei wird von der Politik über ADAC und IHK bis zu den Medien ein unvollständiges und verzerrtes Bild vermittelt.

Geh- und Radwege über die neue Leverkusener Rheinbrücke

Zusammen mit dem Bürgerverein Merkenich haben wir bei der Autobahn GmbH Verbesserungen der Geh- und Radwege über die neue Leverkusener Rheinbrücke eingefordert.

BLB NRW ist fahrradfreundlicher Arbeitgeber in Köln

Die Kölner Niederlassung des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW wurde vom ADFC als fahrradfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Das landeseigene Unternehmen hat dabei für seine Leistung die Stufe Gold erreicht.

Radverkehrsführung auf dem Raderberggürtel in Rodenkirchen

Im Zuge der dritten Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn werden derzeit die Bonner Straße und das angrenzende Umfeld umgestaltet. Dabei setzt die Stadtverwaltung eine Radfahrinfrastruktur um, die buchstäblich aus der Zeit gefallen ist.

Unterschriftenzettel für den Fahrrad-Entscheid

Ab sofort gibt es rund um die Uhr Unterschriftenzettel für den Fahrrad-Entscheid Köln in der Box neben dem ADFC-Eingang. Ihr könnt dort nun auch 24 Stunden, 7 Tage die Woche vor Ort ausfüllen, unterschreiben und einwerfen.

ADFC Köln beim Stadtradeln 2024

Wir sind wieder dabei! Unser Team: ADFC Köln.

Mach mit! Radeln für ein noch besseres Klima. Und für den Spaß.

Kfz-Parkplätze auf der Neusser Straße umgewandelt

Anfang April wurden auf der Neusser Straße zehn Kfz-Parkplätze entfernt und stattdessen Fahrradstellplätze montiert. Die Maßnahme geht zurück auf einen ADFC-Bürgerantrag, den die Bezirksvertretung im Dezember 2020 übernommen hat.

Vorsprung durch Kante

Der anonyme Künstler Kantsy hat ein besonderes Werk geschaffen. Da es sich um temporäre Kunst handeln könnte, empfehlen wir einen zeitnahen Besuch des Exponats.

Ride of Silence

Kölner Ride of Silence 2024

Am 15. Mai 2024 wird in Köln zum 8. Mal ein „Ride of Silence“ stattfinden. Wir werden zwei weitere weiße Geisterräder zu Erinnerung an Menschen aufstellen, die im Kölner Straßenverkehr getötet worden sind. Treffpunkt ist der Ottoplatz in Deutz.

zur Seite Neuigkeiten

Termine

Geführte Radtouren

Bleiben Sie in Kontakt