fahrRAD! 1/2003: Radlers Rat-Haus / Über Stock und Stein

Diese Ausgabe widmet sich überwiegend dem Reisen mit dem Fahrrad

Liebe Radlerinnen und Radler,

die Reisebranche erlebt ihren schlimmsten Einbruch seit Ende des zweiten Weltkrieges. Der Fahrradtourismus hingegen befindet sich nach wie vor in stetigem Aufwind. Nach einer Umfrage des ADFC wollen in diesem Jahr 7,4 Millionen Deutsche eine Radreise durchführen. Hauptreiseziel: Deutschland! In kriegsbedingten Zeiten der Unsicherheit wie der unsrigen, wird sich dieser Trend noch verstärken. Sicherlich ist das aber auch ein Erfolg des ADFCs, der seit drei Jahren in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentrale für Tourismus die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ herausgibt. Als „Einstiegsdroge“ können die von unseren Tourenleitern ausgearbeiteten Touren gelten, die sich ständig wachsender Beliebtheit erfreuen. So nahmen im Jahr 2002 an 110 Touren 1073 Radlerinnen und Radler teil, die dabei insgesamt 79650 km zurücklegten. Eine Erfolgsbilanz also für unsere Tourenleiter, die sich immer wieder bemühen, Ihnen attraktive Exkursionen anzubieten. Nicht immer aber ist alles Gold, was glänzt. Was unsere Autorin Andrea Hoevel bei ihrem Radurlaub in Mecklenburg-Vorpommern erlebte, lesen sie ab Seite 27. Ihre Erfahrungen decken sich mit meinen eigenen und denen etlicher anderer Radler. Eine gebrochene Anhängerdeichsel und ein zerbröseltes Hinterachslager waren im Jahre ’99 meine „Souvenirs“. Einige Tourismanager dieser Region scheinen die Bedürfnisse der Radler hinsichtlich der Infrastruktur völlig falsch einzuschätzen und vergraulen so die in dieser strukturschwachen Gegend doch so dringend benötigten Fahrradtouristen. Das ist doppelt schade, weil die Landschaft ein Pfund ist, mit dem man durchaus wuchern kann. Ob Fahrradmärkte, Touren, Dienst im Fahrradbüro oder Redaktion: Alle Aktivitäten des ADFCKreisverbandes werden von ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern getragen, die für ihr Engagement einen großen Teil ihrer Freizeit opfern. Damit die Last auf möglichst viele Schultern verteilt werden kann, sind uns neue Aktive jederzeit hoch willkommen! Unseren Mitgliedern möchte ich in diesem Zusammenhang die Teilnahme an der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 5. Mai besonders ans Herz legen. Die Einladung hierzu finden Sie auf Seite 7. Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Radsaison 2003 und mit Blick auf das Weltgeschehen uns allen eine baldige Rückkehr in friedlichere Zeiten.

Ihr Erich Koprowski 

Folgende Themen in dieser Ausgabe:

Seite drei

  • Editorial
  • Impressum 
  • Leserbrief 

ADFC intern

  • Wahl des neuen Vorstands verschoben
  • Einladung zur Mitgliederversammlung
  • Der Kreisverband stellt sich vor
  • Unsere Aktiven
  • Internet- und e-mail – Adressen 
  • Radlers Rat-Haus 
  • Warum „Im Sionstal“? 

Verkehr

  • Keine Durchfahrt für Radler

Op Jöck

  • Autofreie Erlebnistage – Termine 2003 
  • Touren & Termine von April bis Juli 
  • Über Stock und Stein 

Ra(d)t & Tat

  • Neue ADFC-Regionalkarte Köln/Bonn 
  • Übersicht zu regionalen Radwanderkarten und –büchern 
  • Gebrauchtfahrradmärkte 2003 
  • Radwegmängelcoupon 
  • Kleinanzeigen 

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • eine starke Lobby für den Radverkehr
  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin Radwelt
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • Kostenlos Parken in der Kölner Radstation
  • das Kölner Magazin fahrRAD!
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Jetzt Mitglied werden
https://koeln.adfc.de/veroeffentlichung/fahrrad-1-2003-radlers-rat-haus-ueber-stock-und-stein

Häufige Fragen an den ADFC

Bleiben Sie in Kontakt