fahrRAD! 1/2012: Gesamtschüler auf großer Tour/Neue Technik rund ums Rad/CYCOLON

Die Große Tour der Gesamtschüler ist ebenso Thema dieser Ausgabe wie neue Fahrradtechnik und die Messe CYCOLON

Wieder viel Neues bei Pedelecs

Der Verkauf von Pedelecs stieg auch 2011 weiter rasant an. 300.000 Stück wurden alleine in Deutschland verkauft. Bei den beliebten Modellen mit Mittelmotor bekam Panasonic mit Bosch-Antrieb einen ernstzunehmenden Konkurrenten von Antriebstechnik. Zwar muss man bei Mittelmotoren um den Motor herum jeweils ein vollkommen neues Rad konstruieren, für den Nutzer hat der direkt am oder im Tretlager angebrachte Antrieb aber nur Vorteile.

Neben der Tendenz zu Mittelmotoren geht die Richtung bei Pedelecantrieben zu höheren Spannungen

Der Schwerpunkt des Rades liegt tief, besonders wenn auch der Akku in den Rahmen integriert wurde. Die Räder werden so auch mit viel Gepäck oder Kindersitz nicht hecklastig; die aufwändige Verkabelung kann kurz gehalten werden, Steuerungsparameter wie Trittfrequenz und Tretkraft können direkt in die Motorsteuerung eingespeist werden. Der neue Boschantrieb scheint ähnlich zuverlässig wie der vor Allem vom Schweizer Hersteller Flyer verbaute Panasonic-Motor zu sein. Die Unterstützung beim Anfahren empfindet der Autor bei Bosch als noch sanfter als beim Flyer, allerdings ist der Flyer etwas leiser. Das Display der Boschmodelle ist recht klein, so dass die vielen nicht unbedingt nötigen Infos auf dem „Mäusekino“ wesentlich schlechter abzulesen sind als bei der übersichtlichen Anzeige der Flyer.

Mittelmotor-Modelle mit Rücktritt im Programm

Beim Flyer wurde der Einsatz der Rücktrittbremse als angenehmer empfunden, bei der Eigenentwicklung von Kalkhoff wirkt er etwas ruckelig. In Verbindung mit einer Nabenschaltung – besonders der stufenlosen NuVinci – erhält man so ein problemloses Alltagspedelec. Bei der weiterentwickelten NuVinci Harmony wird nur noch die gewünschte Trittfrequenz vorgewählt, den Rest erledigt die Schaltung automatisch. Neben der Tendenz zu Mittelmotoren geht die Richtung bei Pedelecantrieben zu höheren Spannungen. Panasonic bietet jetzt neben den Modellen mit 24 Volt auch solche mit 36 Volt an. Höhere Spannungen bis zum erlaubten Maximum von 48 Volt sollen die Effizienz des Motors und damit die Reichweite erhöhen. Entsprechend können kleinere, leichtere Akkus verbaut werden. Anscheinend steigt aber auch die Anfälligkeit der Elektronik in Motor und Ladetechnik bei höheren Spannungen. Wie Händler unisono berichten, war der auf eine sehr hohe Leistung getrimmte BionX- Hinterradantrieb mit 48 Volt in 2011 recht störanfällig, Weiterhin gibt es aber viele Modelle mit Radnabenmotoren. Wird beim Hinterradantrieb aber der Akku im Gepäckträger untergebracht, kann das Pedelec selbst ohne zusätzliches Gepäck schon unangenehm hecklastig werden. Vorteil des Vorderradantriebs ist, dass alle Schaltungstypen genutzt werden können. Nachteil ist aber, dass das angetriebene Vorderrad in Kurven leichter wegrutscht.

Vorteil des Vorderradantriebs ist, dass alle Schaltungstypen genutzt werden können

Rekuperation bei Nabenmotoren, also die Rückgewinnung von Energie beim Bergabfahren, wird zwar immer wieder beworben, ist aber wenig effizient. Der Gewinn an Reichweite ist minimal, für starkes Gefälle reicht die Motorbremse nicht aus. Wesentlich wichtiger für eine große Reichweite sind eine intelligente Motorsteuerung und ein leistungsfähiger Akku, für den auch nach Jahren noch Ersatz garantiert ist. Hier unterscheiden sich die Markenpedelecs ab 2.000 Euro deutlich von den billigen Modellen der Discounter + Co., die ab 700 Euro angeboten werden.

Auf der Kölner Fahrradmesse CYCOLONIA am 10. und 11. März auf dem Expo XXI-Gelände können sie Pedelecs Probe fahren. Außerdem beraten wir Sie gerne am ADFC-Stand.

STEPHAN BEHRENDT

Folgende Themen in dieser Ausgabe:

  • Rechtssicherheit im Radverkehr
  • Mobilität sichern
  • Bewegte Zeiten
  • Fahrradparken in Köln
  • Kölner Fahrrad-Sternfahrt
  • Mein Standpunkt
  • Bonner Radreisemesse
  • AK Fahrradfreundliches Nippes
  • ADFC-Stadtteilgruppe Porz
  • Rad fahren immer beliebter
  • Viel Neues beim Fahrradlicht
  • Falk Ibex Seminar
  • Fahrrad-Hauptsaison-Eröffnung
  • Die Cycolonia auf Trendkurs
  • Neue ADFC-Regionalkarte
  • Tourenplanung mit MagicMaps
  • Tourenplanung für Radfahrer
  • Cologne Classic Radrennen
  • Cologne Classic Zeitplan
  • Fahrradparadies Limburg
  • Rheinradweg
  • Kölner Fahrrad-Verleih-Service
  • Fahrrad-Hauptsaison-Eröffnung
  • Ihr habt doch ein Rad ab
  • Ladestation für Pedelecs
  • Düsseldorfer-Fahrrad-Sternfahrt
  • Gewinnspiel
  • Lehrberuf Zweiradmechaniker/in
  • Radwoche und 2. Tour de Natur
  • Lernen aus Europa
  • Siegtal pur
  • Fahrradcheck auf der Cycolonia
  • Radfahrschule

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • eine starke Lobby für den Radverkehr
  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin Radwelt
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • Kostenlos Parken in der Kölner Radstation
  • das Kölner Magazin fahrRAD!
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Jetzt Mitglied werden
https://koeln.adfc.de/veroeffentlichung/fahrrad-1-2012-gesamtschueler-auf-grosser-tour-neue-technik-rund-ums-rad-cycolon

Häufige Fragen an den ADFC

Bleiben Sie in Kontakt