fahrRAD! 3/2002: Spuren des Schinderhannes / Fahrradbeleuchtung

Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen des Reisens mit dem Fahrrad

Liebe Radlerinnen und Radler!

Die Hochwasserkatastrophe vom vergangenen Sommer im Osten Deutschlands hat in der Berichterstattung der Medien anderen Themen Platz machen müssen. Der Zusammenhang zwischen unserer Lebensweise und dem sich immer schneller drehenden Klimakarussell ist wohl nicht mehr zu leugnen und alle waren sich einig: Jetzt muß zum Klimaschutz endlich etwas geschehen! Das Hickhack auf der Klimaschutzkonferenz in Johannesburg zeigt , daß in den Köpfen der politisch Verantwortlichen, allen voran die Vertreter der USA, kein Umdenken stattgefunden hat. Die Ausbeutung natürlicher Ressourcen und der Verbrauch fossiler Brennstoffe zur Stillung eines immer unersättlicheren Energiehungers gehen ungebremst weiter. Was ist zu tun? Auf den großen Wurf in der Politik zu warten, erscheint sinnlos. Jeder sollte unter dem Aspekt nachhaltigen Wirtschaftens seine persönliche Energiebilanz überdenken und prüfen, ob wirklich alles so bleiben muß, wie es ist. Durch unser Konsumverhalten bestimmen wir maßgeblich mit, wohin die Reise geht. Welche immensen Schäden eine Überschwemmung anrichten kann, wissen wir als Rheinanlieger nur zu gut, auch wenn die Auswirkungen der Flut im Osten jedes bisherige Rheinhochwasser in den Schatten stellen. In den strukturschwachen Gebieten Sachsens, Sachsen-Anhalts und Brandenburgs gewinnt der Fahrradtourismus als Erwerbszweig in der Gastronomie und dem Beherbergungsgewerbe zunehmend an Bedeutung. Nachhaltiger als jede Spende wäre es, wenn demnächst möglichst viele ihren Radurlaub dort verbringen würden und so, das Angenehme mit dem Nützlichen verbindend, ihren Solidarbeitrag zur Aufbauhilfe Ost leisteten. Bei Anreise per Bahn würde gleichzeitig auch dem Klimaschutz genüge getan. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins neue Jahr! 

Ihr Erich Koprowski 

Folgende Themen in dieser Ausgabe:

  • Impressum
  • Editorial
  • Leserbrief 

ADFC Köln intern

  • Einladung zur Mitgliederversammlung 
  • Der Kreisverband stellt sich vor 
  • Ansprechpartner 
  • Nachruf auf Gerd Dittscheid 
  • Aktivenausflug 
  • Spendenaufruf 

Verkehr

  • Trimming in the City 
  • Ein dunkles Kapitel 
  • Auf dem Rechtsweg geradelt 
  • Aus den Stadtteilen 

Op Jöck

  • Rursee in Flammen 
  • Touren & Termine 
  • Auf den Spuren des Schinderhannes 
  • Nach Regen scheint Sonne 

Ra(d)t & Tat

  • Hier werden Fahrräder kodiert 
  • Kleinanzeigen 
  • Mängelcoupon 
  • Beitrittserklärung 

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • eine starke Lobby für den Radverkehr
  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin Radwelt
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • Kostenlos Parken in der Kölner Radstation
  • das Kölner Magazin fahrRAD!
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Jetzt Mitglied werden
https://koeln.adfc.de/veroeffentlichung/fahrrad-3-2002-spuren-des-schinderhannes-fahrradbeleuchtung

Häufige Fragen an den ADFC

Bleiben Sie in Kontakt