Das Kunstwerk Vorsprung durch Kante des anonymen Künstlers Kantsy. © ADFC/Dirk Neid

Vorsprung durch Kante

Der anonyme Künstler Kantsy hat ein besonderes Werk geschaffen. Da es sich um temporäre Kunst handeln könnte, empfehlen wir einen zeitnahen Besuch des Exponats.

Der anonyme Künstler Kantsy hat in der Kaiserstraße in der Nähe des Porzer Bahnhofs ein besonderes Werk geschaffen. Beschränkte er sich bislang meist auf eher schwer erkennbare Kunstwerke in Form von geschickt versteckten Fräskanten und schlecht abgesenkten Bordsteinkanten, tritt er mit seiner aktuellsten Schöpfung in eine neue Schaffensphase ein. Durch den eigens vorgezogenen Bürgersteig mit einer extra hohen Kante fällt das Kunstwerk aus der bisherigen Reihe heraus.

Wir vermuten bereits seit langem einen stillen Protest von Kantsy gegen gefährliche Infrastruktur und die daraus resultierenden Alleinunfälle. Dies wird durch das aktuelle, aufwendig hergestellte Kunstwerk verdeutlicht, zumal das Kunstwerk wie ein Radweg gestaltet wurde. Dieser vermeintliche Radweg lockt Radfahrende zur Kante, ist dennoch unerreichbar und mit seinem 45 Grad Verlauf abweisend.

Da es sich bei Kunstwerken von Kantsy häufig um temporäre Kunst handelt, die der Öffentlichkeit nur zeitweise präsentiert wird oder immer wieder von Fans des Künstlers entwendet wird, empfehlen wir seitens des Kölner RadverkehrsInfrastrukurMuseums einen zeitnahen Besuch.

alle Themen anzeigen

KRIM - Das Kölner RadverkehrsInfrastrukturMuseum

Das Kölner RadverkehrsInfrastrukurMuseums (KRIM) ist ein Freiluftmuseum, das bundesweit seinesgleichen sucht. Besucher können die Ausstellung auf eigene Faust erfahren und die Exponate interaktiv erleben.

Sie sind selten geworden, aber es gibt sie noch: Die Reste der Autogerechten Stadt. Trotz der enormen Investitionen in den Radverkehr kann man sie noch finden, die Überbleibsel einer Epoche, in der das Automobil das Maß aller Dinge war. Für uns heute kaum vorstellbar, helfen die in verschiedenen Teilen der Stadt ausgestellten Exponate des KRIM, sich zu erinnern.

Weitere Exponate

Verwandte Themen

Straßen.NRW will Radschnellweg auf Leverkusener Brücke verhindern!

Am 18. Januar haben wir eine umfangreiche Stellungnahme zum Neubau der Leverkusener Autobahnbrücke an die…

Umgestaltung der Vorgebirgstraße in Zollstock

Stellungnahme des ADFC Köln zur Umgestaltung der Vorgebirgstraße in Zollstock auf dem Abschnitt zwischen „Am…

Weniger als drei Radwegparker pro Tag

Das Kölner Ordnungsamt verteilt mit 230 Mitarbeitern etwa eine Million Knöllchen im Jahr. Weniger als drei Knöllchen pro…

Vorträge und Kurse des ADFC Köln

Die folgenden Vorträge und Kurse können wir individuell für Veranstaltungen von Unternehmen oder Behörden…

Kreuzung mit Bedienungsanleitung

Ob das neueste Exponat im Kölner RadverkehrsInfrastrukturMuseum (KRIM) überhaupt ein Kunstwerk ist, ist in der Fachwelt…

Sicheres Fahrradfahren auf Radwegen und Bürgersteigen

Die StVO regelt u. a. wo mit dem Fahrrad gefahren werden darf, nicht darf oder muss. Das richtige Verhalten wird in…

Sicheres Fahrradfahren: Überholen auf dem Radweg

Die StVO regelt u. a. wo und wie überholt werden darf. Das richtige Verhalten wird in diesem Artikel erläutert.

Verkehrssicherheitskampagne #anderthalbmeter Abstand

Der ADFC Köln hat im Rahmen einer Kampagne zu #anderthalbmeter Seitenabstand Abstandsaufkleber auf mittlerweile auf über…

Radfahrstreifen Aachener Straße (3. Teil)

Die Pläne für den Radfahrstreifen auf der Aachener Straße sind nun da. Der Verkehrsausschuss hat in seiner morgigen…

https://koeln.adfc.de/artikel/vorsprung-durch-kante

Bleiben Sie in Kontakt