Der ADFC ist die Fahrradlobby mit mehr als 4.800 Mitgliedern in Köln.
ADFC-Mitglied werden

Mobilität für Alle - Verkehrspolitik ohne Ideologie: Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmenden durch gute Straßen für alle mit mehr Platz fürs Rad.
RADvolution

Alle Mitglieder sind eingeladen, sich zu beteiligen und den Verein zu gestalten. Je mehr Aktive mit anpacken, desto mehr Projekte können wir umsetzen.
Jetzt mitmachen!

Mehr Platz fürs Rad - für gute und breite Radwege, sichere Kreuzungen und für bessere Radfahrbedingungen für Jung und Alt: Das fordern wir auch in Köln!
#MehrPlatzFürsRad

Der ADFC will die Verkehrswende – mit dem Fahrrad im Mittelpunkt.
Zu den ADFC-Positionen

Der ADFC Köln wirkt an den Runden Tischen Radverkehr in allen Bezirken an der Verkehrswende mit und nimmt aktiv zu den Planungen der Verwaltung Stellung.
Unsere Stellungnahmen

Der ADFC will, dass die Mehrheit aller Menschen das Fahrrad künftig ganz selbstverständlich als Alltagsverkehrsmittel verwenden kann.
Verbrauchertipps für den Alltag

Der ADFC Köln arbeitet 100% ehrenamtlich für die Verkehrswende!
Jetzt mitmachen

Neuigkeiten

Kölner Unfallzahlen auch 2023 auf weiter hohem Niveau

19. März 2024

Jeden Tag gibt es in Köln mehr als 100 Verkehrsunfälle, die von der Polizei erfasst werden. Jeden Tag werden mehr als 15 Menschen verletzt. Alle zwei Wochen stirbt jemand bei einem Verkehrsunfall im Kölner Stadtgebiet.

Radverkehrsführung auf der Mülheimer Brücke

Stellungnahme des ADFC Köln zu den möglichen Varianten der Radverkehrsführung auf der Mülheimer Brücke und der Anbindung an den Niehler Gürtel.

Autolobby feiert 15 Jahre Desinformation

7. März 2024

Das kölsche Autolobby-Trio aus Stadt Köln, Polizei Köln und ADAC hat die Aktionstage zum sogenannten „Toten Winkel“ wieder aufgenommen. Informationstage zum Einstellen von Spiegeln und zum sicheren Abbiegen gibt es dagegen nach wie vor nicht.

Petition zur Reparatur der Niehler Hafenbrücke

6. März 2024

Die Fußgänger- und Fahrradbrücke im Niehler Hafen wurde am 18. Oktober 2023 durch einen Schiffsanprall zerstört und ist seitdem für den Verkehr gesperrt. Eine Petition des Niehler Bürgervereins ruft nun zur schnellen Reparatur auf.

ADFC beteiligt sich am Klimastreik am 1. März 2024.

Klimastreik #WirFahrenZusammen

23.02.2024

Am 1. März demonstrieren Fridays for Future und Verdi für eine sozial-gerechte Verkehrswende. Auch der ADFC schließt sich den Demos an und fordert bundesweit einen starken Umweltverbund sowie mehr und bessere Radwege.

Parkgürtel und Ehrenfeldgürtel als Teil des Fahrradgürtels

21. Februar 2024

Fahrrad-Demonstration von ADFC, Radkomm und VCD zur Umsetzung des Kölner Fahrradgürtels im Bereich Parkgürtel und Ehrenfeldgürtel in Verlängerung des autofreien Niehler Gürtels.

Verkehrsmengen an den ÖPNV-Streiktagen

An den beiden ÖPNV-Streiktagen im Februar hat der Radverkehr in Köln stark zugenommen. Die Stadt Köln sollte die Chance nutzen, das Potenzial für den Umstieg aufs Rad genauer zu bestimmen und daraus Ziele für die Verkehrs- und Klimawende abzuleiten.

Das Öffentliche Interesse ist da!

Auf einer Kundgebung für den als Natenom bekannten Fahrradaktivisten Andreas Mandalka in Pforzheim hat Christoph Schmidt, Mitglied des ADFC Bundesvorstands und Kölner ADFC-Vorsitzender, in seiner Rede das Verhalten der Behörden scharf kritisiert.

Der gut unterhalten(d)e Radweg

Das Kölner RadverkehrsInfrastrukturMuseum (KRIM) freut sich über einen Neuzugang. Ein Licht- oder Lautsprechermast bringt nun Unterhaltung auf den Radfahrstreifen am Aachener Weiher. Das Kunstwerk ist Teil einer einwöchigen Sonderausstellung.

zur Seite Neuigkeiten

Termine

Geführte Radtouren

Häufige Fragen an den ADFC

Bleiben Sie in Kontakt