Der gut unterhalten(d)e Radweg

Das Kölner RadverkehrsInfrastrukturMuseum (KRIM) freut sich über einen Neuzugang. Ein Licht- oder Lautsprechermast bringt nun Unterhaltung auf den Radfahrstreifen am Aachener Weiher. Das Kunstwerk ist Teil einer einwöchigen Sonderausstellung.

Die alljährliche Sonderschau des KRIM zur fünften Jahreszeit hat dieses Jahr ein besonderes Exponat im Portfolio. Durch einen auf dem Radfahrstreifen am Aachener Weiher aufgestellten mobilen Masten wird der Radfahrstreifen während der kommenden Tage beschallt, um den gut grau-in-grau getarnten Masten rechtzeitig bemerken zu können. Damit ist das Werk nicht nur Kunst, sondern trägt auch aktiv zur Verkehrssicherheit bei.

Für den optimalen Ausstellungsort kann man den Kuratoren des KRIM nur gratulieren. Durch die mittige Platzierung wird der Radfahrstreifen vollständig blockiert. Fluchtmöglichkeiten werden durch eine Gitterkonstruktion verhindert. Damit erzwingt der Künstler eine Auseinandersetzung mit seiner Kunst. Auf den am Kunstwerk vorbeiführenden Fahrstreifen kommen sich so die Menschen in Autos und auf Fahrrädern näher.

Noch ist unklar, ob der Künstler über das Exponat motivierende Klänge abspielen wird oder dem klimafreundlichen Radverkehr Applaus spenden will oder ob es sich um eine Lichtkunstinstallation handelt. Wir werden uns gedulden müssen. Die Vernissage beginnt am 8. Februar 2024 um 11:11 Uhr.

Der gut unterhalten(d)e Radweg
The Dirk, 2024, Köln
Materialien: Stahl

alle Themen anzeigen

KRIM - Das Kölner RadverkehrsInfrastrukturMuseum

Das Kölner RadverkehrsInfrastrukurMuseums (KRIM) ist ein Freiluftmuseum, das bundesweit seinesgleichen sucht. Besucher können die Ausstellung auf eigene Faust erfahren und die Exponate interaktiv erleben.

Sie sind selten geworden, aber es gibt sie noch: Die Reste der Autogerechten Stadt. Trotz der enormen Investitionen in den Radverkehr kann man sie noch finden, die Überbleibsel einer Epoche, in der das Automobil das Maß aller Dinge war. Für uns heute kaum vorstellbar, helfen die in verschiedenen Teilen der Stadt ausgestellten Exponate des KRIM, sich zu erinnern.

Weitere Exponate

Verwandte Themen

Radverkehrsführung auf der Mülheimer Brücke

Stellungnahme des ADFC Köln zu den möglichen Varianten der Radverkehrsführung auf der Mülheimer Brücke und der Anbindung…

Der Monolith von Weidenpesch

Die Stadt Köln hat ein neues, geradezu monumentales Kunstwerk in die Sammlung des Kölner RadverkehrsInfrastrukturMuseums…

Fahrrad-Entscheid in Köln

Der ADFC Köln unterstützt das Bürgerbegehren zum Fahrrad-Entscheid Köln.

DHL empfiehlt: absteigen, vorbei schieben, weiterfahren

DHL verspricht immer wieder, dass die StVO natürlich auch für sie gelte, aber bittet nun Radfahrende bei Lieferfahzeugen…

Unfallzahlen in Köln und die Rolle der Behörden

Die Zahl der Unfälle mit Radfahrenden in Köln ist hoch. Doch die Behörden nehmen ihre Aufgaben im Rahmen der Vision Zero…

Sicheres Fahrradfahren: Vorfahrt

Die StVO regelt u. a. wo darf man fahren und wo man warten muss. Das richtige Verhalten wird in diesem Artikel…

Sanierung der Kragplatte am Rheinufer

ADFC kritisiert Umleitung und fordert Öffnung des Rheinufertunnels

Dornrädchen

Im Rahmen des Langzeitprojekts Re_Cycling arbeitet das Künstlerduo Manni & Wolle im RadverkehrsInfrastrukturMuseum KRIM…

Schnitzeljagd durch Köln

Vor gut einer Woche haben die StEB Teile des Rheinufers abgesperrt. Die StEB machen hier einen ganz hervorragenden Job.…

https://koeln.adfc.de/artikel/der-gut-unterhaltende-radweg

Bleiben Sie in Kontakt